IHR GUTES RECHT MUSS NICHT TEUER SEIN

Gerade in schwierigen Zeiten behält man natürlich verstärkt seine finanziellen Möglichkeiten im Auge, und so fragen auch Sie sich sicher, ob Sie sich den Kampf für Ihr Recht überhaupt leisten können.

Falls Sie einschlägig rechtsschutzversichert sind und Ihre Versicherung eine sogenannte „Rechtsschutzzusage“ für Ihren Rechtstreit erteilt, ist dies natürlich kein Problem.

Aber auch, wenn Sie nicht rechtsschutzversichert und auch nicht Mitglied einer Gewerkschaft, eines Mietervereins oder Sozialverbandes sind, brauchen Sie den Weg zu mir oder die Kosten für eine gerichtliche Klärung Ihres Streitfalles nicht zu scheuen. Als Anwalt Ihres Vertrauens bin ich bestrebt, Ihnen alle Möglichkeiten aufzuzeigen, um die Kosten für Sie gering zu halten.

Unter bestimmten Voraussetzungen, die insbesondere Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse betreffen, haben Sie beispielsweise Anspruch auf staatliche Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Und im übrigen können Sie mit mir auch Vergütungsvereinbarungen treffen, die jedenfalls in außergerichtlichen Angelegenheiten niedriger sein können, als die gesetzlichen Gebühren.

Sprechen Sie mich gleich beim ersten Termin getrost darauf an, damit wir eine optimale Lösung für die finanzielle Regelung finden können.